Process Mining Value – Nutzenbewertung von Prozessoptimierungen bei einem internationalen Automobilhersteller

Situation

  • Der international agierende Fahrzeughersteller optimiert bereits seit mehreren Jahren seine Geschäftsprozesse mit Hilfe von Process Mining.
  • Die zentrale IT sucht gemeinsam mit den Fachbereichen Anwendungsfälle. Im Scope der Ablaufverbesserungen sind alle Standorte und Konzernprozesse.
  • Zum Einsatz kommt eine Toolkette, in deren Zentrum die Process Mining Lösung eines deutschen Marktführers steht.

Herausforderung

Begrenzte Ressourcen

Sowohl die personellen als auch technischen Mittel für die Process Mining Initiativen sind limitiert. Bisher findet jedoch keine systematisch Auswahl der Initiativen statt.

t

Unklarer Nutzen

Der Mehrwert von Process Mining liegt vor Projektstart im Nebel. Auch wird der tatsächliche Aufwand den Beteiligten erst während der Umsetzung transparent.

Hohe Erwartungen

Die Fachbereiche setzen hohe Erwartungen in den Optimierungsgrad von Process Mining Initiativen.

Vorgehen

1. Bestandsaufnahme Projektportfolio

Systematische Analyse der Komplexitäts- und Aufwandtreiber von Process Mining Projekten auf Basis Dokumentenrecherche und Interviews

2. Entwicklung Bewertungsrahmen

Entwicklung modularer Business Value Komponenten, eines Self-Assessments und einer Portfolioübersicht zur Priorisierung von Process Mining Initiativen

3. Ergebnis Pilotierung

Erprobung und Optimierung des Business Value Assessments mit Hilfe
von drei ausgewählten vergangenen und laufenden Process Mining Projekten

Nutzen

Fundierte Entscheidungsgrundlage

Objektive Entscheidungsgrundlage für oder gegen eine Process Mining Initiative basierend auf praxiserprobten Kosten/Nutzen-Faktoren

U

Durchgängige Transparenz

Verbindliches Tracking des fachlichen Mehrwertes einer Process Mining Initiative über ihren Projektlebenszyklus hinweg

Gemeinsame Kommunikationsbasis

Einheitliches und branchenneutrale Methodenset für Process Minining als Kommunikationsgrundlage von Fachbereichen und IT

Sie möchten Business und IT Leistungen professionalisieren?
Gerne unterstützen wir Sie im Service Design!

Tobias Smuda

Tobias Smuda

Business Analyst, Enterprise Architect & Projektmanager

t.smuda@palladio-consulting.de
+49 (0)173 965 916 9

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

7 + 15 =